Evaluation familienpolitischer Leistungen NRW

Projekttitel und Kürzel

Evaluation familienpolitischer Leistungen in Nordrhein-Westfalen

Laufzeit

Dezember 2018 bis Mai 2020

Auftraggeber

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Kooperationspartner

Unter der Gesamtprojektleitung der Prognos AG wurde ein Konsortium gebildet, an dem neben dem Institut für Kinder- und Jugendhilfe noch die Technische Hochschule Köln (Fokus Familienbildung) sowie KantarEMNID (Fokus auf Durchführung von Befragungen) beteiligt sind. Der Arbeitsschwerpunkt des IKJ liegt auf der Evaluation der Familienberatung.

Kurzbeschreibung

Entsprechend des Koalitionsvertrages der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen soll auf der Grundlage einer umfassenden Evaluation aller familienpolitischen Leistungen des Landes eine offensive Familienförderung auf den Weg gebracht werden. Die Evaluation soll im Vergleich der Bundesländer beispielgebend sein und hat den Anspruch eine neue Wegmarke in der Familienpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen darzustellen. Entsprechend kommt ihr ein hohes politisches und gesellschaftliches Interesse zu. Konkret zielt die Evaluation auf die Überprüfung und Sicherung der bedarfsgerechten Ansprache und Angebote für verschiedene Zielgruppen, die Unterstützung und Förderung des Wohlergehens der Familien sowie die qualitative Weiterentwicklung der landespolitischen Familienleistungen.

Downloads

Kontaktperson

Jens Arnold

Forschungsmethoden und Evaluation