Fachtagung zum Thema Care Leaver

Am Freitag, den 13.12.2019, fand an der Hochschule Koblenz die Fachtagung „Gesundheits- und Lebensorientierung für junge Menschen in Problemlagen“ statt.

Diese wurde im Rahmen des von der Hochschule gemeinsam mit dem Institut für Forschung und Weiterbildung (IFW) durchgeführten BMBF-Forschungsprojekts „Gesundheits- und Lebensorientierung für Care Leaver“ veranstaltet.

Der Einladung gefolgt waren rund 40 Personen aus Erziehungshilfeeinrichtungen, Jugendämtern, Jobcentern sowie Einrichtungen der Sucht- und Wohnungslosenhilfe. Ziel der Veranstaltung war zum einen, erste Ergebnisse des eigenen Forschungsprojektes vorzustellen. Zum anderen sollte der Themenbereich Care Leaver über weitere Fachvorträge genauer beleuchtet werden.

Zum Einstieg präsentierte Joachim Klein Ergebnisse des IKJ-Forschungsprojekts „Care Leaver – stationäre Jugendhilfe und ihre Nachhaltigkeit“. Neben praxisbezogenen Barrieren im Übergang von Care Leavern und individuellen Lösungsansätzen aus am Projekt beteiligten Einrichtungen stellte Herr Klein insbesondere die zentralen Wirkfaktoren für eine gelingende Nachhaltigkeit stationärer Erziehungshilfen dar. Die Forschungsergebnisse erhielten ein durchweg positives Feedback. Im Anschluss an die Veranstaltung vereinbarten die beteiligten Forscher eine weitere informelle Zusammenarbeit, um mithilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse weiter zur Verbesserung der Situation von Care Leavern beizutragen.