Wirkungsorientierte Behindertenhilfe durch Selbstevaluation. Entwicklung eines Instrumentariums für Menschen mit einer geistigen Behinderung, damit sie die Ergebnisse des Leistungsplans selbst bewerten können.

Projektträger                                      

Diakonische Stiftung Ummeln

Projektpartner                                     

Institut für Kinder- und Jugendhilfe gGmbH (IKJ), Mainz

Projektförderer

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Laufzeit

01.07.2018 – 30.06.2021

Projekthintergrund

Menschen mit geistigen Behinderungen verfügen bisher noch nicht über geeignete Methoden, um selbst einschätzen zu können, ob der Hilfeplan, der mithilfe der individuellen Bedarfsermittlung vereinbart wurde, für sie im Ergebnis tatsächlich passend ist. Die Bewertung der Wirksamkeit vereinbarter Leistungen sollte jedoch zuvörderst verlässlich aus Nutzer- und Nutzerinnenperspektive erfolgen.

Projektauftrag

Nutzenaspekte im Überblick

Für Menschen mit geistigen Behinderungen

Für Mitarbeitende

Für die Träger

Für die Kostenträger

Für Fachwelt/Öffentlichkeit

Projektleitung

Bei Interesse und Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte gerne an die Projektleiterin.

Daniela Macsenaere

Abteilungsleitung Tageseinrichtungen für Kinder/Kindertagespflege und Behindertenhilfe

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die Homepage der Stiftung Wohlfahrtpflege NRW: https://www.sw-nrw.de/foerderung/gefoerderte-projekte/menschen-mit-behinderung/modellprojekt-wirkbe-selbstevaluation-wirkungsorientierte-behindertenhilfe-durch-selbstevaluation/