Tagespflege in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen

Hintergrund

Mit dem hessischen Modellprojekt TaKKT (Tagespflege in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen) wurde in den Jahren 2004 bis 2007 der Auf- und Ausbau von hessenweit 28 Verbundsystemen systematisch unterstützt. Eine Nacherhebung im Jahr 2010 hat gezeigt, dass die Verbundsysteme, die mit diesem Projekt initiiert wurden, auch einige Jahre nach Abschluss des Projektes weitgehend Bestand hatten. Auf vielfachen Wunsch der Träger und Fachdienste setzt das Hessische Ministerium für Soziales und Integration dieses Projekt fort.

Auftrag

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat das IKJ mit der Fortsetzung dieses Projektes beauftragt.

Ziele

  1. Das Projekt zielt darauf ab, die im Modellprojekt TaKKT (2004 – 2007) zwischen Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege entwickelten Kooperationen inhaltlich (am Beispiel sprachlicher Bildung) und strukturell so weiterzuentwickeln, dass sie einen Beitrag zur Anschlussfähigkeit leisten und die Zusammenarbeit der handelnden Personen nachhaltig festigen.
  2. Kindertageseinrichtungen, ihre Träger, Kindertagespflegepersonen und Fachdienste der Kindertagespflege übernehmen gemeinsam Verantwortung für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung von Kindern im Alter von null bis vier Jahren.
  3. Jede der beiden Betreuungsformen entwickelt vor diesem Hintergrund die Bildungspartnerschaften mit Eltern systematisch und gezielt weiter

Modellregionen

In der Zeit von Januar 2016 bis Dezember 2018 werden 4 Verbundsysteme in Hessen gemeinsam vom Hessischen KinderTagespflegeBüro (Link: www.hktb.de) und dem IKJ fachlich begleitet:

  1. Baunatal und Schauenburg
  2. Herborn, Dillenburg und Breitscheid und Haiger
  3. Usingen
  4. Maintal

Weitere Informationen finden Sie in der Projektskizze, die hier zum Download bereitgestellt ist.


Daniela Mascenaere

Projektleiterin