Kurzbeschreibung

Seit Sommer 2017 hat die Ev. Jugendhilfe Anna-Stiftung Köln e.V. das Konzept ihrer stationären Gruppen (§ 34 SGB VIII) dahingehend geändert, dass der Fokus auf einer individuellen und ressourcenorientierten Begleitung und Förderung der Kinder und Jugendlichen liegt. Die Neuausrichtung bietet für die Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien die Chance, eine bestmögliche Begleitung hinsichtlich ihrer Ziele, Wünsche und Bedürfnisse zu erhalten – zugeschnitten auf ihre jeweiligen Ressourcen. 

Das IKJ ist mit der wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts beauftragt. Unter Einbezug von Beteiligten-Sichtweisen (Kind, Eltern, Jugendamt) wird die Effektivität der Neuausrichtung der stationären Hilfen auf das Konzept ‚Individualisierung und Flexibilisierung der stationären Hilfen‘ untersucht.

Auftraggeber

Ev. Jugendhilfe Anna-Stiftung Köln e.V., Köln

Laufzeit

November 2017 bis November 2019